Fachschule für wirtschaftliche Berufe

1975 wurde zur 1-jährigen Haushaltungsschule und zur 2-jährigen Hauswirtschaftsschule mit der Fachschule für wirtschaftliche Berufe eine 3. Schulform im Auhof eröffnet. Diese 3-jährige Fachschule steht auch heute noch für interessierte SchülerInnen offen. Der Ausbildungsschwerpunkt „Freizeit- und Gesundheitsmanagement“ soll die AbsolventInnen dieser Fachschule für kaufmännische, touristische und gewerbliche Berufsfelder bestmöglich ausbilden.

Am Ende der 3. Klasse Fachschule absolvieren die SchülerInnen eine Abschlussprüfung, mit deren erfolgreichem Bestehen unsere SchülerInnen gut gerüstet für Beruf und/oder Weiterbildung sind (Stundentafel FW) und womit auch eine Reihe von Qualifikationen verbunden ist.

An Zusatzqualifikationen können die SchülerInnen den ECDL (European Computer Driving Licence), den Käsekenner sowie den Biersommelier erwerben.

Bei erfolgreichem Abschluss der 3-jährigen Fachschule ist gemäß §34a BAG eine Gleichwertigkeit mit folgenden Lehrberufen gegeben: Bürokaufmann/-frau, Hotel- und Gastgewerbeassistent /-in, Restaurantfachmann /-frau. Eine Lehrzeitanrechnung kann für folgende Lehrberufe in Betracht gezogen werden: Einzelhandelskaufmann /-frau, Großhandelskaufmann /-frau, Industriekaufmann /-frau, Koch/Köchin, Reisebüroassistent /-in.

Wir laden gerne ihre Tochter/ihren Sohn zu einem Schnuppertag an unsere Schule ein. Sie können uns jederzeit telefonisch (02769 8301) oder per E-Mail kontaktieren – wir freuen uns über Ihr Interesse!

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe

Mit Beginn des Schuljahres 1987/88 startete der 1. Jahrgang der neu eröffneten Höheren Lehranstalt im Auhof. Mittlerweile halten wir in der 5-jährigen bei 6 Klassen, in denen rund 160 SchülerInnen unterrichtet werden. Mit unserem Ausbildungsschwerpunkt „Kultur- und Eventmanagement“ sollen unsere AbsolventInnen nicht nur eine profunde Allgemeinbildung erhalten, sondern auch zu anerkannten und geschätzten MitarbeiterInnen in Berufsbereichen der Wirtschaft, des öffentlichen Dienstes und des Tourismus ausgebildet werden (Stundentafel HLW).

Unser Ziel ist es, die SchülerInnen nach 5 Jahren HLW optimal vorbereitet bei der Reife- und Diplomprüfung zu sehen und mit bestmöglichen Voraussetzungen und Qualifikationen für Beruf oder Studium ausgebildet zu haben.

An Zusatzqualifikationen können die SchülerInnen den ECDL (European Computer Driving Licence), Käsekenner, Bier- und Jungsommelier erwerben.

Mit dem erfolgreichen Abschluss unserer Schule verfügen die SchülerInnen über Möglichkeiten in kaufmännischen Berufen, im Tourismus (z.B. Restaurantfachmann, Koch-, Hotel- oder Gastgewerbeassistent), in Organisation und Führungsaufgaben in Sozial- und Wohneinrichtungen, in neuen Berufsfeldern wie Tourismusbüros, Ernährungs-, Catering-, Food & Beverage-, Restaurant-, Kongress- und Tagungsmanager, Umweltberater. Zudem besitzen unsere AbsolventInnen die Studienberechtigung für Universitäten und Fachhochschulen.

Wir laden gerne ihre Tochter/ihren Sohn zu einem Schnuppertag an unsere Schule ein. Kontaktieren Sie uns telefonisch (02769 8301) oder senden Sie uns bei Interesse an einem Schnuppertag ein E-Mail. Wir freuen uns!