Das Neubauprojekt läuft

Es ist soweit – der Neubau der HLW/FW Türnitz ist voll angelaufen.

Bereits im März 2016 ist die Freigabe des Neubaus unserer Schule vom zuständigen Bildungsministerium erfolgt, seit den vergangenen Sommerferien arbeiten die Baufirmen mit Hochdruck am Um- bzw. Neubau von Schule und Schülerwohnheim.
Über die angelaufenen Bauarbeiten freut sich auch die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). „Um Platz für die notwendigen Neubauten zu schaffen, wurden die Lehrküche sowie der bestehende Internatstrakt abgebrochen. Die Errichtung des neuen Schülerwohnheims läuft, die Wandschalungen für das Erdgeschoß stehen bereits. Ein zeitgemäßer, zweigeschossiger Neubau bietet dann Platz für 14 Schülerdoppelzimmer, ein Erzieherzimmer und einen Aufenthaltsraum“, heißt es seitens der BIG.
Für den Zubau des Schulgebäudes wurde kürzlich der Keller fertiggestellt. „Im neuen dreigeschossigen Schultrakt befinden sich dann neben sieben Stammklassen und drei Sonderunterrichtsräumen auch eine Lehrküche mit angeschlossenem Servierkundebereich, Speisesaal und Bibliothek. Die Sanierung des Bestandstraktes umfasst die Erneuerung sämtlicher Oberflächen sowie den Tausch der gesamten Haustechnik und Sanitäranlagen“, berichtet die BIG weiter.
Der Schulbetrieb findet in einem Ausweichquartier statt. Läuft alles nach Plan, soll das Bauvorhaben nächstes Jahr im Sommer abgeschlossen sein. Die BIG investiert rund 12,3 Millionen Euro in dieses Projekt.

August

Wir haben lange darauf warten müssen, jetzt allerdings ist der Zeitpunkt gekommen – die Neu- und Umbauarbeiten an unserer Schule beginnen! Nach diversen Vorbereitungsarbeiten nach Schulschluss und zu Ferienbeginn wird mit Abrissarbeiten des ehemaligen Küchenbereichs und des Internatstrakts im vorderen Schulgebäude begonnen. Zudem werden die Voraussetzungen zum Aufstellen der neuen Containerzeilen für die Verwaltung und den Schulbetrieb geschaffen.

September

Im Haupttrakt des bestehenden Schulgebäudes werden Arbeiten in den alten Klassen- und Verwaltungsräumen durchgeführt, sämtliche Fenster, Böden und Installationen entfernt und Mauern abgetragen. Zudem sind sämtliche Erdbewegungen im Bereich des neuen Schulgebäudes sowie für den neuen Internatstrakt abgeschlossen worden.

Oktober

Für beide neuen Gebäudeteile werden nach dem Betonieren der Bodenplatten die Schalungsarbeiten für das Untergeschoss in Angriff genommen und abgeschlossen. Auch im Hauptgebäude unseres Schulareals schreiten die Arbeiten voran und lassen Fortschritte erkennen.

November

Die Fortschritte unseres Schulum- und -Neubaus sind augenscheinlich. Nach Fertigstellung des Untergeschosses „wachsen“ sowohl das neue Internats- wie auch das Schulgebäude, Schalungs- und Betonierarbeiten lassen das Obergeschoß bereits deutlich erkennen. Zudem schreiten die Sanierungsarbeiten am alten Schulgebäude schnell voran.

Dezember

Im Juli hatten die Abbrucharbeiten begonnen, jetzt konnte bereits die Dachgleiche für das Internatsgebäude der HLW Türnitz gefeiert werden. „Der Rohbau des neuen Schülerheims ist bereits fertiggestellt und wird über den Winter bereits verschlossen, um weiter arbeiten zu können“, berichtete der Pressesprecher der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) Ernst Eichinger. Der Rohbau der Schulerweiterung sei im ersten Obergeschoß angelangt, bis Ende Februar 2017 solle der Rohbau inklusive zweitem Obergeschoß fertig werden. Danach erfolgt der Innenausbau.
„Der Bestand ist weitgehend entkernt. Die Gebäudehülle ist dicht. Der nächste Schritt ist der Einbau der Installation und Technik“, führt Eichinger aus. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant, heißt es. „Wir liegen in der Zeit“, freut sich der Konzernsprecher. „Der Bau geht zügig voran, die Dachgleiche ist für mich das größte Weihnachtsgeschenk“, betont Bürgermeister Christian Leeb. Aber auch Direktor Wilhelm Schreiber und die Schüler freuen sich. „Nicht nur mit einem neuen großzügigen Schul- und Internatsgebäude, einer neuen Sportanlage bietet die HLW Türnitz für die Schüler eine optimale Lernumgebung in der Zukunft“, so Schreiber. Landtagsabgeordneter Karl Bader fügt hinzu: „Damit ist der Standort gesichert“. Schulsprecherin Vanessa Steinbacher berichtet außerdem: „Das neu gestaltete Schulgebäude bietet nun auch eine Bushaltestelle direkt neben der Schule und mehr Sitz- und Lernmöglichkeiten im Freien“. Steinbacher und die anderen Internatsschüler wohnen derzeit in Containern und freuen sich umso mehr über den Neubau. Einziges Manko: „Natürlich ist der Lärm nicht förderlich für den Unterricht, aber wir machen das beste daraus“.

Jänner

Witterungsbedingt haben die Arbeiten an unserer neuen Schule anfangs Jänner dieses Jahren geruht. Mit Aufnahme der Tätigkeiten wurden insbesondere diverse Innenräume im alten Schulgebäude (u. a. Sonderräume für die Naturwissenschaften, die kreativen Gegenstände und den fachpraktischen Unterricht) neu konzipiert und in einigen neue Zwischenmauern errichtet.

Februar

Die Bauarbeiten an unserer Schule sind wieder in vollem Umfang angelaufen, das gute Wetter lässt neben Arbeiten in den Innenbereichen (vor allem neues Internatsgebäude und altes Schulhaus) auch Schalungs- und Betonierarbeiten am 2. Obergeschoss des neuen Schulgebäudes zügig voranschreiten. Zudem sind im neuen Internatsgebäude Vorarbeiten für den Einbau der Fenster durchgeführt worden.

März

Nach der kurz vor Weihnachten erreichten Dachgleiche des neues Internatsgebäudes wurde in der Woche vor den Osterferien die Dachgleiche des neuen Schulgebäudes gefeiert! Laut Ernst Eichinger, Sprecher der Bundesimmobilien GmbH (BIG), sind die Arbeiten an unserer Schule voll im Plan und werden alle Gebäude bis Schulbeginn 2017/2018 fertiggestellt sein. Mit Hochdruck wird am Innenausbau gearbeitet, werden die Installationen finalisiert und an den Oberflächen gearbeitet.
Mit großer Freude sieht auch die neue Schulleiterin, Mag. Bärbel Koupilek, dem weiteren Bauverlauf entgegen. „Ich freue mich über die bevorstehende Fertigstellung des Schulgebäudes im Herbst. Alle Schülerinnen und Schüler, die sich jetzt noch für die HLW/FW Türnitz entscheiden, werden in einer top-modernen Schule unterrichtet werden“, so die neue Schulleiterin.

April

Mit Hochdruck schreiten die Arbeiten im Zuge des Um- und Neubaus unserer Schule voran. Neben Installationsarbeiten im Inneren der Gebäude wurden unter anderem weitere Großflächenarbeiten an den Außenfassaden durchgeführt, mit der neuen Dacheindeckung am Hauptgebäude sowie dem Einbau der Fenster am neuen Schulgebäude begonnen. Im Inneren der Gebäude wurden die Estricharbeiten, die Verlegung von Elektro- und Sanitärinstallationen sowie Verfliesungen in diversen Räumen vorangetrieben.

Mai

Mit großer Intensität wird am Um- und Neubau unserer Schule gearbeitet. Nachdem im Altgebäude bereits alle Fenster und Eingänge eingebaut wurden, haben auch das neue Schulgebäude sowie das Internat neue Fenster bekommen. Die Dacheindeckung am Altbestand wurde fertig gestellt, die Außenfassade hat bereits ihre endgültige Farbe bekommen.
Im Innenbereich wurden die Estricharbeiten abgeschlossen, an den Elektro- und Sanitärinstallationen ist weiter gearbeitet worden, mit Fliesenarbeiten wurden auch in den Gängen und Sanitäranlagen begonnen worden.
Ende des Monats wurden auch die Arbeiten im Zuge der Generalsanierung des Turnsaales in Angriff genommen.

Nach Einschätzung der Verantwortlichen soll mit Ende der Sommerferien der Umzug in die neuen Gebäude abgeschlossen und das neue Schuljahr 2017/2018 mit Beginn September begonnen werden.

Juni

Große Fortschritte bringen die Arbeiten im Zuge des Um- und Neubaus unserer Schule im letzten Monat mit sich. Dach- und Fassadenarbeiten des Hauptgebäudes sind nahezu abgeschlossen, Elektro- und Sanitärinstallationen bereits weit fortgeschritten; in den neuen Verwaltungsräumen wird bereits mit der Montage des Mobiliars und deren Einrichtung begonnen. Auch die großräumigen, sehr hellen Zimmer im neuen Internatsgebäudes nähern sich merklich ihrem finalen Aussehen.
Im neuen Schulgebäude sind nach Einbau aller Fenster die Großflächenarbeiten im Außenbereich weit fortgeschritten. Mit Nachdruck wird an Elektro- und Installationstätigkeiten im Inneren des Komplexes gearbeitet, um Ende der Sommerferien den Umzug in dieses neue Schulgebäude zu realisieren.
Mitte Mai startet auch die Generalsanierung des Turnsaals sowie der Technikräume in diesem Bereich.

Juli

Alle Verwaltungsräumlichkeiten sind in den Verwaltungstrakt des renovierten und weitgehend fertig gestellten Hauptgebäudes umgesiedelt und dort mit dem neuen Mobiliar eingerichtet worden. Alle Containereinheiten wurden Ende des Monats abgebaut und abtransportiert. Das neue errichtete Internatsgebäude ist samt Inneneinrichtung zu großen Teilen fertiggestellt, nur noch Kleinigkeiten fehlen zur endgültigen Finalisierung. Mit Nachdruck werden die Arbeiten am neuen Schulgebäude fortgesetzt, deren Räumlichkeiten aber mehr und mehr „Gesicht“ bekommen. Vor allem die Unterrichtsräume befinden sind bereits in einem weit fortgeschrittenen Stadium. Laut Auskunft der zuständigen Spezialisten steht dem Unterrichtsbeginn Anfang September in unserer um- und neugebauten Schule nichts im Wege!

August

Rege Betriebsamkeit am Gelände der HLW Türnitz: Bald startet das Schuljahr 2017/2018 in den neuen Räumlichkeiten und Gebäuden der HLW Türnitz. Nicht nur für die diversen Firmen, auch für die Angestellten, Lehrer und Lehrerinnen unserer Schule bedeuten die letzten Ferienwochen Einsatz und Schweiß, um den Schülern und Schülerinnen ein perfektes Umfeld bieten zu können.

September

Es ist geschafft – mit einer „Punktlandung“ konnten Anfang September all jene Arbeiten an unserer Schule so weit abgeschlossen werden, sodass ein reibungsloser Unterrichtsbetrieb ab 4. September ermöglicht wurde. Sowohl im sanierten Altbestand, wie auch im neuen Schulgebäude waren mit Unterrichtsbeginn alle Räumlichkeiten fertig: Bereits ab Mitte August wurden die Verwaltungsräume bezogen, ab Anfang September waren alle Unterrichts- und Sonderunterrichtsräume sowie Betriebs- und Lehrküche für das anlaufende Schuljahr zur Nutzung fertig gestellt. Das ist nicht nur den dabei beteiligten Firmen zu verdanken, sondern auch allen Kolleginnen und Kollegen, die in den letzten Ferienwochen mit viel Einsatz mitgeholfen haben!

Für die kommenden Wochen und Monate stehen noch die Außengestaltung um die Schule, die Sportanlagen im Schulareal sowie die Generalsanierung des Turnsaals auf der „to-do-Liste“.